Biken für die Seele

Neulich las ich in einem Artikel davon, dass in einer Welt in der es immer mehr auf das Äußere scheint anzukommen, die Bedeutung der Seele ihren Platz verliert. Und da ist durch aus etwas wahres dran. Man kann sich wunderbar auf seinem Facebook-Profil vermarkten, die richtigen Skills in Xing einstellen und glänzende Kontakte in Linkedin vorweisen. Dies sagt alles noch nichts über seine Seele oder deren Erleben aus.

Als spiritueller Begriff steht Seele für etwas Innerliches, was geradzu das Gegenteil von Äußerlichkeit zu meinen scheint.

Wir haben uns für unsere Tour für den Titel „Biken für die Seele“ entschieden, weil es uns um das Innere geht, was sich äußerlich gar nicht abbilden lässt. Wir können es nicht einmal richtig in Sprache fassen. Manchmal versuchen wir es, in dem unsere Augen beim Erzählen leuchten, z. Bsp. wenn wir von den Trails, den Aussichten oder einfach von der Natur erzählen, nach der wir uns sehnen.

Und manchmal müssen wir uns selbst um unsere Seele kümmern. Wir müssen schauen, was wir wirklich wollen. Wollen wir nach außen interessant dastehen, oder wollen wir bei unserem Tun eine tiefe Genugtuung oder Freude erfahren?

Ganz ausschließen will sicherlich niemand eines davon, aber wozu machen wir den größeren Aufwand. Wie lange sitzen wohl heute abend tausende Männer vor ihrem Facebookprofil und schauen nach einem geeigneten Titelbild. Und wie viele Männer nehmen sich heute abend Zeit, genüßlich vielleicht bei einem Bierchen den Tag Revue passieren zu lassen und zu sagen: „Ja, gut war er! und wenn mir niemand auf die Schulter klopft, dann tue ich es, weil ich es mir wert bin.“

Den Aufwand sich anzuschauen lohnt sich allemal: Aufwand für äußerliche Dinge und der Aufwand dass es der  Seele gut geht.

Zu letzterem gehört etwas, was kurz vor dem Äußerlichen seinen Platz hat. Unser Leib.

Auf diesen und ein Zitat von Teresa von Avila möchte ich in einem meiner nächsten Beiträge zurückkommen.

„Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen“.

Ich freue mich über jede weitere Anmeldung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.